Technische Universität München

Headerimage

Zeichnung

Foto

Slogan

Personalrat
Hauptdienststelle

TU München
Barer Str. 21
80333 München

Tel.  +49.89.289-22277
Fax. +49.89.289-22088

personalrat@zv.tum.de
www.prm.tum.de

Neueste PR-Nachrichten

Strukturausgleich

Zur Umsetzung der Entscheidung des Bundesarbeitsgerichtes zum Strukturausgleich (siehe auch Meldung vom 20.11.2012) hat das Bayerische Landesamt für Finanzen ein Antragsformular entwickelt. Wir haben Ihnen die Anspruchsvoraussetzungen zusammengefasst.

24.04.2013


Tarifrunde 2013 - Annahme des Tarifergebnisses beschlossen

Nachdem im Rahmen der Mitgliederbefragung zur Tarifeinigung mit der TdL vom 09. März 2013 eine Zustimmung in Höhe von 90,18% erfolgt ist, hat die Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst am 11.04.2013 bei einer Gegenstimme die Annahme des Tarifabschlusses entschieden.

24.04.2013


Tarifrunde 2013 - Verhandlungen abgeschlossen

In der dritten Verhandlungsrunde haben die Gewerkschaft ver.di und die Tarifgemeinschaft der Länder ihre Verhandlungen zu einem Abschluss gebracht. Wichtigste Punkte der Tarifeinigung:

  • Altersunabhängiger Urlaubsanspruch von 30 Tagen - Auszubildende 27 Tage
  • Erhöhung der Tabellenentgelte ab Januar 2013 um 2,65%, ab Januar 2014 um weitere 2,95%
  • Erhöhung der Auszubildendenvergütung um 50 € und im Januar 2014 um 2,95%
  • Verbindliche Übernahmeregelung für Auszubildende (bei bedarfsgerechter Ausbildung)

Die Durchsetzung eines höheren Ergebnisses im Wege des Erzwingungsstreiks wurde aufgrund des Organisationsgrads als nicht realistisch bewertet.

Nun sind die Gewerk­schafts­mitglieder aufgerufen, in einer Ur­ab­stim­mung zu ent­schei­den, ob sie das Ver­hand­lungs­er­geb­nis mit der TdL an­neh­men werden. In Bayern finden außerdem weitere Verhandlungen mit Finanz­minister Söder über die Ballungs­raum­zulage, die Feuer­wehr­zulage sowie die Zulage für erschwerten Partei­verkehr statt.

Presseinformation der TdL, ver.di-Flugblatt zur Tarifeinigung, Bericht von den Verhandlungen (TS Berichtet 06/2013),
Tarifänderung im Wortlaut (Anlage zu TS Berichtet 06/2013), ver.di inform 03/13, ver.di inform 04/13 (Bayern-Info)

12.03.2013


Aufruf der Gewerkschaft ver.di zum ganztägigen Warnstreik

Für Dienstag, den 05. März 2013 hat die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten der TUM zu einem weiteren ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

04.03.2013


Informationen des ver.di-Fachbereichs Bildung, Wissenschaft und Forschung

zur zweiten Verhandlungsrunde mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL)

Das Flugblatt des Fachbereichs Bildung, Wissenschaft und Forschung der Gewerkschaft ver.di zur zweiten Verhandlungsrunde bringt Vorschläge zur Eindämmung des Wildwuchses bei befristeten Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen. Die TdL hatte in der zweiten Verhandlungsrunde erklärt, grundsätzlich für den Abschluss von unbefristeten Arbeitsverträgen einzutreten, jedoch keine tarifliche Lösungsmöglichkeit dafür zu sehen.

25.02.2013


Warnstreik: Gewerkschaft ver.di zieht positive Bilanz

Mehr als 400 Beschäftigte haben am 21. Februar 2012 ihre Arbeit niedergelegt und sich dem ganztägigen Warnstreik in der Tarifauseinandersetzung der Länder angeschlossen. Es haben sich mehr Beschäftigte der TUM und LMU am Streik beteiligt, als erwartet worden waren.
Am Dienstag, den 5. März 2013 findet der nächste Warn­streik statt, dann mit Demonstration und Kund­gebung vor dem Amtssitz von Finanzminister Söder. (Pressemeldung der Gewerkschaft ver.di)

Einen Streikaufruf und aktuelle Informationen für Beschäftigte der TUM finden Sie auf der Homepage der ver.di Betriebsgruppe.

22.02.2013


Meine Rechte und Pflichten im (Warn)Streik?

„Muss ich bei Teilnahme an Streiks ausstempeln?” – „Ich bin nicht in der Gewerk­schaft. Darf ich auch am Streik teil­nehmen?” – „Kann mich der Arbeit­geber zu Not­dienst­arbeiten ver­pflich­ten?” – Diese und andere häufig gestel­lte Fragen zum Thema Streik­recht beant­wor­tet der aktuelle Flyer der Gewerkschaft ver.di.

20.02.2013


Gewerkschaft ruft Beschäftigte der TUM zu Warnstreik auf

Wie aus dem vorliegenden Flugblatt hervorgeht, hat die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten der TUM für Donnerstag, den 21. Februar 2013 zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

19.02.2013


Tarif- und Besoldungsrunde 2013 - Zweite Verhandlungsrunde ergebnislos

Am Donnerstag, den 14.02.2013 wurde der 2. Verhandlungstermin in der Tarif- und Besoldungsrunde für den öffentlichen Dienst der Länder ergebnislos beendet. Von Seiten der Arbeitgeber (TdL) wurde erneut kein Angebot vorgelegt.
Frank Bsirske, Vorsitzender der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) rief die Beschäftigten auf:

„Insofern sind jetzt die Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben gefordert, und ich kann nur daran appel­lie­ren, die Situa­tion ernst zu nehmen und für den not­wen­di­gen Rück­halt aus den Betrieben und Verwal­tungen heraus zu sorgen, um deutlich zu machen, dass Beschäf­tigte im Länder­bereich – an Universitäten, in Uni­kli­ni­ken, auch Beamte, die, etwa im kom­mu­na­len Bereich ja durch landes­gesetz­liche Rege­lun­gen in Ihrer Besoldung bestimmt werden – Flagge zeigen und deutlich machen, dass sie die Forde­run­gen der Gewerk­schaf­ten unter­stüt­zen, dass die­se Forde­run­gen ihre Forderungen sind.“

Somit ist demnächst wohl mit Warnstreiks zu rechnen. Über Rechte und Pflichten der Beschäf­tig­ten im Streik­fall infor­miert die Gewerkschaft ver.di unter dem Titel: „Streikrecht in Kürze”.

15.02.2013


Erste Verhandlungsrunde ergebnislos vertagt

Der erste Verhandlungstermin in der Tarifauseinandersetzung ist am 31.01.2013 ergebnislos geblieben. Der Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft der Länder, Jens Bullerjahn, hatte, wie zuvor angekündigt, in der ersten Verhandlung­srunde kein Angebot vorgelegt.

Dazu gibt es auch eine Information der Gewerkschaft ver.di – TS Berichtet Nr. 002/2013.

01.02.2013


Tarif- und Besoldungsrunde 2013

Die Verhandlungen mit der TdL für rund eine Million Arbeitnehmer/innen im öffentlichen Dienst der Länder, außer Hessen, werden am 31. Januar 2013 in Berlin aufgenommen. ver.di fordert außerdem die zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf die 1,2 Millionen Beamten/innen sowie rund 650.000 Versorgungsempfänger/innen.

Weitere Verhandlungstermine sind:

  • 14./15. Februar 2013
  • 7./8. März 2013

Am Dienstag, den 22.01.2013 um 12:00 Uhr fand am Odeonsplatz in München eine erste Veranstaltung der Beamten vor dem Finanzministerium statt. (Information der Gewerkschaft ver.di)

22.01.2013