Technische Universität München

Headerimage

Zeichnung

Foto

Slogan

Personalrat
Hauptdienststelle

TU München
Barer Str. 21
80333 München

Tel.  +49.89.289-22277
Fax. +49.89.289-22088

personalrat@zv.tum.de
www.prm.tum.de

Neueste PR-Nachrichten

Forderung für die Tarifrunde der Länder 2013

Die Bundestarifkommission der Gewerkschaft ver.di hat am 11. Dezember 2012 die For­de­rung für die Tarif­runde der Länder 2013 beschlossen.
Zu den Hauptforderungen gehört die Gleichbehandlung der Länder­beschäf­tig­ten bei der Be­zah­lung mit den Beschäf­tig­ten beim Bund und den Kom­munen. Weitere Forde­run­gen be­tref­fen u.a. den Urlaubs­an­spruch, der für Neu­ein­ge­stel­lte ab 01.01.13 auf 26 Tage ge­kürzt wird. (siehe Mit­tei­lung vom 27.09.2012) und die Ein­schrän­kung befris­te­ter Arbeits­ver­hält­nisse.

Zitat aus dem Flugblatt der Gewerkschaft ver.di: „Einkom­mens­er­höh­un­gen fal­len nicht vom Him­mel. Sie wer­den uns auch nicht ge­schenkt. Da­her ist es wich­tig, sich bei ver.di zu or­ga­ni­sie­ren und sich aktiv an Aktio­nen zu be­tei­li­gen. Am 31. Januar 2013 geht es los: Auf­takt­runde mit den Arbeit­ge­bern.”

Dem könnte man hinzufügen: Wer nicht kämpft hat schon verloren – wer sich nicht beteiligt, darf sich hinterher nicht beschweren!

18.12.2012


Urteil des Bundesarbeitsgerichts zum Strukturausgleich

Das Bundesarbeitsgericht hat in seinem Urteil vom 18.10.2012 - 6 AZR 261/11 (siehe Pressemeldung Nr. 75/12) eine Klärung über die Handhabung der Anlage 3 des TVÜ-L herbeigeführt. Demnach ist zur Prüfung eines Anspruchs auf Strukturausgleich die Eingruppierung in der Vergütungsgruppe zum Zeitpunkt der Überleitung maßgeblich.
Beschäftigte, die zum Zeitpunkt der Überleitung keinen Anspruch auf Bewährungs- oder Fallgruppenaufstieg hatten, sollten prüfen ob ihnen ein Anspruch auf Strukturausgleich zusteht und ihn gegebenenfalls beantragen. Dazu hat die Gewerkschaft ver.di ein Informationsblatt TS-Berichtet 26/12 veröffentlicht.

20.11.2012


ver.di. Bundestarifkommission stellt Weichen für die Tarifrunde 2013

Mit der Tarifinfo 01/12 startet die Gewerkschaft ver.di in die Tarifrunde 2013 für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst der Länder. Gleichzeitig handelt es sich um eine Besoldungsrunde, da Finanzminister Söder versprochen hat, den Tarifabschluss 1:1 für die Beamten zu übernehmen.
Die Beamten sind auch aufgerufen an einer Umfrage zur Forderungsfindung der Gewerkschaft ver.di teilzunehmen.
Die ver.di Betriebsgruppe der TUM wird auf Ihrer nächsten Sitzung, am 14. November 2012, 11:30 Uhr, Barer Str. 21, Raum S3532 über ihre Forderung diskutieren. Interessierte Beschäftigte der TUM sind herzlich dazu eingeladen.

30.10.2012


Entgeltordnung zum TV-L: Einigung auf Zwischenlösung für Beschäftigte in der Informationstechnik

Die Tätigkeitsmerkmale im Bereich der Datenverarbeitung sollten spätestens bis zum 31. März 2012 überarbeitet werden. Aufgrund er­heb­lich differierender inhaltlicher Vorstellungen zwischen Gewerkschaft und TdL konnte dieser Termin nicht eingehalten werden.
Bis zur Vereinbarung neuer Tätigkeitsmerkmale werden deshalb die bis­he­ri­gen Tätig­keits­merk­male des BAT für Beschäf­tigte in der Datenverarbeitung (Anlage 1a Teil II B) als Abschnitt 11 in die Entgeltordnung zum TV-L eingefügt. Die Er­gän­zung der Ent­gelt­ordnung tritt rückwirkend zum 1. Januar 2012 in Kraft. (Anlage: TS-Berichtet Nr. 24/2012)

28.09.2012


TdL kündigt Urlaubsregelung

Aufgrund des Urteils des Bundesarbeitsgerichts vom 20. März 2012 zur Unwirksamkeit der Staffelung der Urlaubsdauer nach dem Lebensalter, hat die Tarifgemeinschaft deutscher Länder die Vorschrift des § 26 Abs. 1 Satz 2 TV-L über die Urlaubsdauer zum 31. Dezember 2012 gekündigt. Für bestehende und bis 31.12.2012 begründete Arbeitsverhältnisse gilt die Nachwirkung, d.h. es bleibt unabhängig vom Alter bei 30 Tagen Jahresurlaub.
Die TdL hat am 4. September 2012 beschlossen, dass bei Neueinstellungen ab 01.01.2013 bis zum Zeitpunkt einer neuen tarif­lichen Regelung, bei Verteilung der wöchentlichen Arbeitszeit auf fünf Tage in der Kalenderwoche, ein Urlaubsanspruch von 26 Arbeitstagen unabhängig vom Lebensalter im Arbeitsvertrag vereinbart werden soll. (Anlage: TS-Berichtet Nr. 25/2012, Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen v. 26.09.2012)

27.09.2012


Tarifrunde 2012

TVÖd Bund und Kommunen

Zur Zeit erhalten wir beim Personalrat zahlreiche Anfragen wegen der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst. Vielfach ist nicht bekannt, dass die aktuell laufenden Verhandlungen nicht für die Beschäftigten der Länder (TV-L), sondern für den Bereich des Bundes und der Kommunen (TVöD) geführt werden.
Im Hinblick darauf, dass nächstes Jahr wieder die Länder „dran” sind, haben wir die Daten und Fakten zur aktuellen Tarifrunde, der Gewerkschaft ver.di, als Information für Sie bereitgestellt.

29.03.2012


Redaktion der Entgeltordnung abgeschlossen

Die 2009 vereinbarte redaktionelle Überarbeitung der Tätigkeitsmerkmale des Bundes -Angetelltentarifvertrags (BAT) und des Lohngruppenverzeichnisses zum Manteltarifvertrag für Arbeiterinnen und Arbeiter des Bundes und der Länder (MTArb) in einen Tarifvertrag zur Eingruppierung (Entgeltordnung) ist abgeschlossen.

Hierzu gibt es ein Informationsblatt des Fachbereichs Bildung, Wissenschaft und Forschung der Gewerkschaft ver.di.

16.03.2012


Durchführungshinweise zur Ballungsraumzulage

Aufgrund des Wegfalls der Lohnsteuerkarte ist der Nachweis des Hauptwohnsitzes von den Beschäftigten, für den Antrag auf ergänzende Leistung an Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Auszubildende des Freistaats Bayern (TV-EL), durch eine Erklärung nachzuweisen. Diese Erklärung soll durch die Bezügestelle zur Verfügung gestellt werden.

Anlage: Durchführungshinweise zum Tarifvertrag TV-EL

24.01.2012